Gebäude- Versicherung





Was im wesentlichen versichert ist

Durch die Gebäude- Versicherung sind Schäden am Gebäude versichert infolge Feuer und Elementar- Schäden, also Brand, Löschwasser, Blitz, Überschwemmung, Sturm, Hagel, Lawine, Erdrutsch usw. sowie - sofern entsprechend vereinbart - auch Wasserschäden infolge Leitungsbruch und - Leckage, Regen-, Schnee- und Schmelzwasser, das durch das Dach, aus Dachrinnen oder Aussenablaufrohren eingedrungen ist, Rückstau aus der Abwasserkanalisation, Grundwassereintritt, Frost-schäden sowie Schäden durch ausgeflossenes Öl aus Heizungsanlagen und Heizöltanks.

Die Feuer- und Elementarschadenversicherung ist in den meisten Kantonen der Schweiz obligatorisch und über die Kantonalen Gebäudeversicherungen geregelt. Klicken Sie hier für die Liste der Kantonalen Gebäudeversicherungen. In der Regel empfehlen wir den Einschluss der Wasserschäden ebenfalls bei der Kantonalen Gebäudeversicherung.

Für Gebäude- Eigentümer, die ihr/e Gebäude vermieten, empfehlen wir eine Mietertragsausfall- Versicherung zu prüfen, da im Schadenfall die Mieten ausbleiben können oder vielfach in Folge der Schadenfälle stark reduziert werden müssen resp. mit Mietzins- Herabsetzungsklagen zu rechnen ist. Empfohlen wird in diesem Zusammen-hang daher auch eine Vermieter- Rechtschutzversicherung (als Mieter eine entsprechende Mieter- Rechtschutzversicherung) abzuschliessen.

Des weiteren besteht die Möglichkeit das Gebäude - je nach Standort - zu günstigen Konditionen auch gegen Erdbeben zu versichern.

Eine unverbindliche Offerte inklusive Empfehlung können Sie hier anfordern.  

weiter